7 Fragen an… Roman Wallner

_MG_4517

7 Fragen an… Roman Wallner

„Selbstverständlich würde ich im Nachhinein Dinge manchmal anders machen, egal in welcher Lebenssituation. Wichtig ist, dass man aus seinen Fehlern lernt und daran wächst.“Roman Wallner, Fußballprofi beim SV Grödig

Roman Wallner hat schon bei bekannten Fußballvereinen wie Rapid Wien, Han-nover 96 oder Red Bull Salzburg gespielt. Jetzt jagt der mittlerweile 34-Jährige für den SV Grödig dem runden Leder nach. Der gebürtige Grazer verfügt über einen eigenen Facebook-Fanklub, der es immerhin schon auf rund 2000 Likes gebracht hat. Das zeigt, wie populär Roman Wallner ist. Die FLACHGAUERIN bat den sympathischen Sportler, dessen großes Vorbild das legendäre argentinische Fußballgenie Diego Maradona ist, zum exklusiven Wordrap.

1) Du bist in der Steiermark aufgewachsen. Wie gefällt es dir in Salzburg?

Das Leben in Salzburg gefällt mir sehr gut. Vor allem die Seen sind ein Traum und auch das kulinarische Angebot in der Region ist sehr vielfältig. Meine Wohnung ist nicht weit vom Trainingszentrum in Rif und von der Stadt Salzburg entfernt. Die Kombination zwischen dem ruhigen Landleben und dem abwechslungsreichen Stadtleben sorgt für eine tolle Lebensqualität.

2) Bei welchem Verein hättest du gerne einmal gespielt?

Also, wenn ich es mir aussuchen hätte können, dann wäre ich gerne zum FC Barcelona gewechselt, da dieser Club einfach ein Traum ist. Aber nicht nur der Verein, auch die Stadt Barcelona hat so einiges zu bieten.

3) Wer wird Fußball-Europameister und was traust du der österreichischen Nationalmannschaft zu?

Es ist schwer, jetzt schon eine Prognose zu wagen. Die Euphorie und die perfekte Qualifikation sprechen aber dafür, dass wir die Gruppenphase überstehen können. Falls dieses Ziel erreicht wird, ist alles möglich.

4) Was bedeutet für dich Glück?

Das Wichtigste im Leben ist die Gesundheit der Familie. Meine Freunde nehmen ebenso eine wichtige Rolle in meinem Leben ein. Generell glaube ich, dass man das Glück durch harte Arbeit, Ehrgeiz und Ausdauer erzwingen kann.

5) Du hast früher auch mit Eskapaden für Schlagzeilen gesorgt. Welche Dinge würdest du heute anders machen?

Selbstverständlich würde ich im Nachhinein Dinge manchmal anders machen, egal in welcher Lebenssituation. Wichtig ist, dass man aus seinen Fehlern lernt und daran wächst.

6) Was würdest du dir wünschen, wenn dir eine Fee einen Wunsch erfüllen würde?

In sportlicher Hinsicht ist es im Frühjahr oft nicht nach Plan gelaufen, ansonsten bin ich sehr glücklich und zufrieden. Deshalb würde ich den Wunsch aufheben und meiner Tochter schenken.

7) Wie wird dein Leben nach der Profilaufbahn aussehen?

Es gibt derzeit keinen konkreten Plan, wie meine Zukunft aussehen wird, auch wenn man sich natürlich
Gedanken darüber macht. Ich bin noch immer leidenschaftlicher Fußballer und möchte auf jeden Fall spielen solange ich mich noch fit fühle.

Alle Beiträge aus Gesellschaft & Kultur


Facebook Icon