Eine gute Küche ist das Fundament allen Glücks

Eine gute Küche ist das Fundament allen Glücks

Mit diesem Zitat von Georges Auguste Escoffier beschreibt Elisabeth Krones-Frey die Philosophie des neu eröffneten Restaurants „Jakob‘s Esskultur“.
Ein Artikel von Doris Thallinger

Nach zehn Wochen intensiven Umbaus und der kompletten Neueinrichtung freuen sich Elisabeth Krones-Frey und Jakob Krones, nun endlich Gastgeber in ihrem eigenen Restaurant in der Salzburger Altstadt zu sein. „Jakob‘s Esskultur soll ein Lokal für die Salzburger sein. Wie der Name schon sagt, geht es uns darum, uns wieder auf die Kultur des Essens und Trinkens zu besinnen. Und natürlich auf die Geselligkeit.“, so das Inhaber-Paar.

Klein und fein ist die Örtlichkeit in der Chiemseegasse 5, klein und fein ist auch die Speisekarte: Großer Wert wird auf saisonale Küche mit regionalen Zutaten gelegt – und vor allem auf die Frische. Zur Standardkarte, die immer wieder erneuert wird, bringt das aktuelle Tagesgericht Abwechslung auf den Tisch. Dazu werden ausgesuchte Weine kredenzt und auch im Bereich der Spirituosen hält die Bar einige Gusto-Stückerl bereit.

Mittagsgerichte gibt es von Dienstag bis Donnerstag, ansonsten öffnet „Jakob‘s Esskultur“ die Pforten von Dienstag bis Samstag um 18 Uhr.

Genussreiche Samstage

Die Samstage werden besonders zelebriert: Von 10.30 Uhr bis 16.00 Uhr werden jeden Samstag Tapas, Prosciutto und andere kleine Köstlichkeiten serviert, begleitet von den passenden Weinen und fruchtigen Säften. An der Bar und an Stehtischen kann nach Herzenslust geschlemmt, getrunken, gekostet und vor allem kommuniziert werden, denn die Geselligkeit gehört hier einfach dazu. Ab April sogar im eigenen Gastgarten!

Alle Beiträge aus Aktuelles


Facebook Icon